Neue Lernkultur durch persona­li­siertes Lernen an der Berufs­schule

Neue Lernkultur durch persona­li­siertes Lernen an der Berufs­schule

Jede Schülerin und jeder Schüler an der Berufsschule hat eigene Lernbedürfnisse, aber auch Unterstützungsbedarfe. Manche Lernenden fühlen sich vom regulären Lerntempo ausgebremst, andere stehen vor sprachlichen Hürden, wieder andere brauchen in bestimmten Fächern gezielte Unterstützung.

Digitale Medien haben das Potenzial, Schülerinnen und Schüler entsprechend ihren Bedürfnissen zu fördern und zu fordern. Im Schulversuch „PERLEN 4.0“ erproben wir, wie dieses Potenzial klug genutzt werden kann.

Jede Schülerin und jeder Schüler an der Berufsschule hat eigene Lernbedürfnisse, aber auch Unterstützungsbedarfe. Manche Lernenden fühlen sich vom regulären Lerntempo ausgebremst, andere stehen vor sprachlichen Hürden, wieder andere brauchen in bestimmten Fächern gezielte Unterstützung.

Digitale Medien haben das Potenzial, Schülerinnen und Schüler entsprechend ihren Bedürfnissen zu fördern und zu fordern. Im Schulversuch „PERLEN 4.0“ erproben wir, wie dieses Potenzial klug genutzt werden kann.

Hier einige Beispiele:

  • Gut aufbereitete Unterrichtsmaterialien auf Online-Plattformen ermöglichen ein Lernen im eigenen Tempo.

  • Videos zur Vor- und Nachbereitung des Unterrichts schaffen Raum für mehr Übungs- und Vertiefungsphasen im Präsenzunterricht.

  • Mit digitalen Formaten, z. B. einem virtuellen Berichtsheft, können Schulen die räumliche Distanz zu den Ausbildungsbetrieben überwinden. Gerade in großen Schulsprengeln können sie Auszubildende dadurch noch besser betreuen.

Ein starkes Projekt braucht starke Partner

In Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus haben wir den Schulversuch PERLEN 4.0 ins Leben gerufen.

An der Berufsschule lernen junge Menschen mit ganz unterschiedlicher Vorbildung und Herkunft gemeinsam. Die Heterogenität der Schülerschaft ist also besonders groß. Mit unserem neuen Schulversuch „PERLEN 4.0 – Neue Lernkultur durch personalisiertes Lernen an der Berufsschule“ setzen wir genau an diesem Punkt an.

Bertram Brossardt / Hauptgeschäftsfüher, vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V., Vertreter des Hauptpartners

Unsere Modellschulen – die Herzkammer des Schulversuchs

Die 14 Modellschulen aus ganz Bayern sind Taktgeber und Motor von PERLEN 4.0.
Hier ein kurzer Einblick in die Projektarbeit unserer Schulen:

  • Auf große Resonanz stößt schon heute der YouTube-Kanal der Berufsschule I in Kempten. Dort stellen Lehrkräfte verschiedene Lernvideos zur Verfügung. Über 3.600 Abonnenten beweisen die große Reichweite des Angebots – weit über die Schule hinaus. Aufbauend auf diese Erfahrungen wollen unsere Modellschulen den Einsatz von Lernvideos systematisch ausbauen und Ansätze wie flipped classroom an der Berufsschule erproben.

  • Berufsschule und Hochschule noch stärker zu vernetzen – das ist das Ziel des Beruflichen Schulzentrums Waldkirchen. Schülerinnen und Schüler aus dem Schreinerhandwerk und Studierende werden künftig in realitätsnahen Projekten zusammenarbeiten. Die Kooperation findet fast ausschließlich auf digitalem Wege statt. Die Auszubildenden erwerben dabei zentrale Kompetenzen für Ihr späteres Berufsleben. Denn auch im Handwerk werden digitale Medien immer wichtiger – ob in der Fertigung oder in der Kommunikation mit Lieferanten und Kunden.

  • Berufliche Schulen Altötting
  • Städtische Berufsschule für Fertigungstechnik München
  • Staatliche Berufsschule Weilheim
  • Staatliches Berufliches Schulzentrum Waldkirchen
  • Staatliche Berufsschule 1 Passau
  • Staatliche Berufsschule Cham
  • Staatliches Berufliches Schulzentrum Wiesau
  • Staatliches Berufliches Schulzentrum Regensburger Land
  • Staatliches Berufliches Schulzentrum Kronach
  • Staatliches Berufliches Schulzentrum Bamberg
  • Staatliche Berufsschule 2 Aschaffenburg
  • Städtische Berufsschule 2 Nürnberg
  • Staatliche Berufsschule 1 Kempten
  • Staatliche Berufsschule 2 Kempten

Material

Partner

Ansprech­partner

Stefan Rieder
Tel. 089 2186-2094
> E-Mail

Stiftung Bildungspakt Bayern

Geschäftsstelle:
c/o Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus
Jungfernturmstraße 1
80333 München

Tel.: 089 2186-2091
Fax: 089 2186-2833
> E-Mail

@ Stiftung Bildungspakt Bayern